»»» Archiv der nonpd-Kampagne 2007 «««
31.5.2016
Startseite

Die Kampagne "NPD-Verbot jetzt!" wurde beendet

Mit der Kampagne hat der Kampf für ein Verbot der NPD einen Höhepunkt erreicht, ist aber noch lange nicht zu Ende.

mehr...

Was bedeutet der kleine schwarze Punkt im Kampagnen-Logo?

Adolf Hitler, dem sein Bart,
ist von ganz besondrer Art.
Kinder da ist etwas faul:
Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul.

Bertolt Brecht
"Alfabet" 1934
(Kinderlieder)


Unterstützer:
  • ver.di-Landesbezirks- vorstand BaWü - mehr...

Lesenswert:
  • Ralf Lambrecht zum NPD-Verbot - mehr...

13.12.2007

Übergabe der Unterschriften

- am 12.12.2007 vor dem Bundestag -

Beifall der vor dem Bundestag wartenden Besucher brandete auf, als VVN-BdA-Mitglieder im Namen der über 175.000 Unterzeichner die Stufen der Haupttreppe erklommen, um Bundestagsabgeordneten die Unterschriften aus der nonpd-Kampagne zu überreichen.

mehr...

30.11.2007

Verhallen mehr als 175.000 Stimmen zum NPD-Verbot ungehört?

Präsidium des Deutschen Bundestages zeigt sich bisher nicht bereit, Schreiben und Unterschriften entgegenzunehmen

175.445 Bürgerinnen und Bürger aus allen Teilen des Landes unterzeichneten einen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages, in dem diese aufgefordert werden, einen neuen Antrag zum Verbot der NPD in die Wege zu leiten. Mehr als bedauerlich ist nun, dass sich das Bundestagspräsidium weigert, den gesammelten Volkswillen in Form der Unterschriften, entgegenzunehmen.

mehr...

26.11.2007

Kampagnen-Abschlussfeier

Das wars? Noch lange nicht!

In der Festrede heißt es: "Unsere Zielrichtung ist klar: Wir werden keine Ruhe geben, bis unser Etappenziel erreicht ist, bis die NPD von der Bildfläche Deutschlands verschwunden ist. Wir werden in der Verpflichtung der 172.000 Bürgerstimmen weiter gegen Nazismus und Krieg vorgehen. Wir werden nicht ruhen, bis der Nazismus ausgerottet ist, mitsamt seinen Wurzeln."

mehr...

Zuschriften: November 2007

Die "Aktion" ist zwar zu Ende, aber wir machen weiter

"... den Vorschlag die NPD zu verbieten, unterstützen wir aus reinstem Herzen. Die »Aktion« ist zwar zu Ende, aber wir machen weiter ..."

mehr...

13.12.2007

Übergabe der Unterschriften

- am 12.12.2007 vor dem Bundestag -

Beifall der vor dem Bundestag wartenden Besucher brandete auf, als VVN-BdA-Mitglieder im Namen der über 175.000 Unterzeichner die Stufen der Haupttreppe erklommen, um Bundestagsabgeordneten die Unterschriften aus der nonpd-Kampagne zu überreichen.

mehr...

» Verhallen mehr als 175.000 Stimmen zum NPD-Verbot ungehört?
Präsidium des Deutschen Bundestages zeigt sich bisher nicht bereit, Schreiben und Unterschriften entgegenzunehmen

26.11.2007

Kampagnen-Abschlussfeier

Das wars? Noch lange nicht!

In der Festrede heißt es: "Unsere Zielrichtung ist klar: Wir werden keine Ruhe geben, bis unser Etappenziel erreicht ist, bis die NPD von der Bildfläche Deutschlands verschwunden ist. Wir werden in der Verpflichtung der 172.000 Bürgerstimmen weiter gegen Nazismus und Krieg vorgehen. Wir werden nicht ruhen, bis der Nazismus ausgerottet ist, mitsamt seinen Wurzeln."

mehr...

» Bericht: SDAJ Bayern sammelte 9.200 Unterschriften für NPD-Verbot

» Bericht: Gegendemonstration gegen die NPD-Kundgebung in Bocholt

» Bericht: Info-Stand am Antikriegstag in Idar-Oberstein

Zuschriften: November 2007

Die "Aktion" ist zwar zu Ende, aber wir machen weiter

"... den Vorschlag die NPD zu verbieten, unterstützen wir aus reinstem Herzen. Die »Aktion« ist zwar zu Ende, aber wir machen weiter ..."

mehr...

» Es gibt eine Mehrheit, die das NPD-Verbot unterstützt

» Verhindern, dass der Faschismus jemals wieder Macht bekommt

» Die Neofaschisten mussten draußen bleiben

25.10.2007

Dieter Süverkrüp zum NPD-Verbot

Der Maler und Liedermacher Dieter Süverkrüp hält das Verbot der NPD und aller anderen Neonazi-Strukturen für längst überfällig. Es sei unerträglich, dass Neonazis unter den Augen und geschützt von Polizei und Justiz ihre faschistische Propaganda täglich verbreiten könnten, während gleichzeitig diejenigen verfolgt und verurteilt würden, die sich den Neonazi-Horden im wahrsten Sinne des Wortes in den Weg stellen.

mehr...

» Jürgen Ziegler zum NPD-Verbot

» Regina Scheer zum NPD-Verbot

» Jürgen Peters zum NPD-Verbot

23.9.2007

Über 12.000 Unterschriften für das Verbot der NPD

SDAJ wird Rote Schulhof CD verteilen

Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) beteiligte sich in den vergangenen drei Monaten an der Kampagne für das Verbot der NPD und sammelte dabei 12.200 Unterschriften. Jetzt wurde eine Rote Schulhof CD gepresst, die in den nächsten Wochen vor verschiedenen Schulen verteilt werden wird.

mehr...

» NPD-Verbot ist eine Frage des politischen Willens

» Zentralrat der Juden: Schärfere Gesetze gegen Nazis dringend notwendig

» Diebstahl einer Unterschriftenliste - und die Folgen

21.9.2007

Bundesjugendwerk der AWO für NPD-Verbot

Der Bundesvorstand des Jugendwerkes der AWO unterstützt den Aufruf zu einem Verbot der rechtsextremen und antidemokratischen NPD. Dies beschloss der Bundesjugendwerksvorstand einstimmig auf seiner Sitzung am 9. September 2007 in Hamburg.

mehr...

» Die DIDF und die DIDF-Jugend unterstützen die Kampagne "NPD-Verbot jetzt!"

» Ver.di Nord fordert NPD-Verbot

» Die LandesschülerInnenvertretung NRW unterstützt die Kampagne "NPD-Verbot jetzt!"

21.7.2007

Verden:

Aufruf zur antifaschistischen Demonstration

Aufgewacht!

Wir, die Antifa Verden, wollen Sie über die noch immer bestehenden Nazi - Strukturen in Verden und Umgebung aufklären und motivieren, mit uns ein aussagekräftiges Zeichen zusetzen.

mehr...

» Keinen Fußbreit den Nazis in Tübingen!
Aufruf von DGB, IG-Metall und ver.di

» Bündnis wird wieder gegen Neonazis aktiv

» Landesweite Konferenz antifaschistischer Initiativen und Organisationen von NRW

21.4.2007

Eine grundgesetzwidrige Partei

Von Prof. Dr. Gerhard Fischer, Berlin

Verbot und Auflösung neofaschistischer und anderer rechtsextremer Parteien und Organisationen vom Typ der NPD sind durch das Grundgesetz geboten. Sein Artikel 139 besagt: "Die zur 'Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus' erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt." Diese Rechtsvorschriften bleiben also in Kraft.

mehr...

» Warum ein Verbot der NPD nötig und möglich ist
Zu Beginn der Kampagne wurde eine Liste von Argumenten mit ausführlichen Begründungen veröffentlicht.

9.2.2007

Der Schwur von Buchenwald

Am 19. April 1945 kamen im befreiten Konzentrationslager Buchenwald 21000 Männer und Knaben zu einer Trauerkundgebung zusammen und legten den Schwur von Buchenwald ab, der in französischer, russischer, polnischer, englischer und deutscher Sprache vorgetragen wurde.

Wortlaut und Faksimile

mehr...

» Im Industrieclub von Düsseldorf wurde Hitler der Weg zur Macht geebnet

Eine Kampagne der VVN-BdA
© Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten